Große Eröffnung am 16. April 2016:

Hamburgs erstes BurgerKultour Restaurant

Das tägliche Verfolgen der BurgerKultour Food Trucks ist manch hungrigem Zeitgesellen zu mühselig geworden. Nun schafft das Team um Geschäftsführer Christian Utke Abhilfe und behandelt BurgerKultour-Süchtige jetzt auch stationär!

1.000 Burger frei Haus

Hamburgs Soul Food Szene freut sich auf die Eröffnung des ersten BurgerKultour Restaurants in Hamburg-Eimsbüttel am Samstag, dem 16. April 2016, 12 Uhr mittags. Ganz besonders großen Anklang findet die „Burgerinitiative“ zur Eröffnung: Die ersten 1.000 Gäste fassen einen Burger for free, solange das Kontingent reicht (1 Burger pro Nase). Und der darf dann gleich vor Ort in der einzigartigen BurgerKultour Atmosphäre genossen werden – denn auch in die Einrichtung der Location wurde so viel Liebe wie in jeden einzelnen Burger gesteckt.

Auf den Spuren der Food Trucks

Die erweiterte Angebotspalette im Restaurant bewegt sich zwischen handgemachten Burger-Spezialitäten wie „Heins Heftig-Deftig-Burger“, „Käthes Kultour-Salat“, „Kalles Curry-Wurst“ und Süßkartoffel-Pommes. Insgesamt bietet das BurgerKultour Team eine vielfältige und frische Speisenauswahl mit Zutaten aus der Region. Dabei gibt es alle Burger auch in vegetarischer und veganer Variante. Nicht zu verkennen: Das BurgerKultour Restaurant ist genetisch verwandt mit den BurgerKultour Food Trucks – u.a. bekannt im ganzen Norden durchs 1A Catering-Angebot und die erfolgreichen Food Truck Markets in Hamburg und Lübeck.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Monnie Schrom (Samstag, 04 Februar 2017 08:38)


    Great article, exactly what I needed.